Download-Limit steigt

Spotify erhöht Offline-Song-Grenze auf 10.000 Lieder

Musik unterwegs zu streamen frisst auf Dauer viel Datenvolumen. Praktisch ist daher die Funktion vieler Streamingdienste die Lieblingstitel offline zu nutzen. Spotify-User können neuerdings ganze 10.000 Songs auf ihrem Gerät speichern.

Spotify
Spotify erhöht sein Offline-Download-Limit in der jüngsten Version auf 10.000 Songs. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa

Berlin (dpa/tmn) - Spotify erhöht die Menge der Songs zum Offline-Hören. Das berichtet der »Rolling Stone«. Statt 3333 können Nutzer des Musik-Streamingdienstes nun bis zu 10.000 Songs auf ihren Geräten speichern und ohne Internetverbindung anhören.

Anzeige

Auch die Anzahl der pro Konto benutzbaren Geräte wurde erhöht - von 3 auf 5. Gerade Vielnutzer hatten in der Vergangenheit häufiger über das Erreichen der Songgrenze geklagt. Dem Bericht zufolge wurde die Änderung mit der jüngsten Version von Spotify wirksam.

Insgesamt kann ein Spotifynutzer nun bis zu 50.000 Songs auf den 5 erlaubten Geräten speichern. Der schwedische Dienst schließt damit auch zu seinen Mitbewerbern auf. Konkurrent Deezer hat laut Supportforum keine Obergrenze für gespeicherte Songs, Apple Music erlaubt den Download von 100.000 Liedern, bei Tidal sind es 10.000.

Bericht des Rolling Stone (Englisch)