Per WLAN

Smartphone wird daheim zum Festnetztelefon

Mit einem modernen Router und einer App lässt sich das Smartphone in ein Festnetztelefon verwandeln. Selbst alte Geräte ohne Sim-Karte lassen sich auf diese Art umfunktionieren.

Smartphone am Festnetz
In wenigen Schritten lässt sich mit der geeingeten Technik ein Smartphone in ein Festnetztelefon umfunktionieren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Foto: dpa

München (dpa/tmn) - Zusammen mit einem geeigneten Router kann das Smartphone daheim auch zum Festnetztelefon werden. Das funktioniert zum Beispiel mit den Telefonie-fähigen Fritzbox-Routern von AVM.

Anzeige

Aber auch mit den Speedport-Routern der Telekom und einigen von 1&1 vertriebenen Modellen, berichtet die Zeitschrift »PC Go« (8/18). Nach Installation der entsprechenden App (FritzApp Fon für iOS/Android oder HomeTalk für iOS/Android) klingelt nun auch das Smartphone, wenn jemand auf der Festnetznummer anruft - solange man im heimischen WLAN angemeldet ist. Auch ausgehende Anrufe sind dann über die Apps zum Festnetztarif und unter der Festnetznummer möglich.

Die Heimtelefonie-Apps sind auch eine gute Möglichkeit, ausgediente Smartphones weiter zu nutzen. Sie können auch ohne aktive SIM-Karte innerhalb des Heimnetzes als Ersatz für DECT-Telefone genutzt werden.