Umfrage

Jeder Vierte würde nie gebrauchte Smartphones kaufen

Ein gebrauchtes Smartphone kaufen? Das können sich 25 Prozent der Erwachsenen nicht vorstellen. Etwas anders sieht es bei gebrauchten Geräten aus, die wiederaufbereitet wurden.

Gebrauchtes Smartphone auspacken
39 Prozent der Befragten sind skeptisch, ob die Qualität eines gebrauchten Handys gut ist. Foto: Andrea Warnecke Foto: dpa

Berlin (dpa/tmn) - Geld sparen und Ressourcen schonen sind für Verbraucher oft die entscheidenden Gründe dafür, zu einem gebrauchten Smartphone zu greifen. Allerdings schließt jeder Vierte (25 Prozent) einer Yougov-Umfrage zufolge kategorisch aus, ein Gerät zu nutzen, das schon in anderen Händen war.

Für 39 Prozent spricht die Befürchtung, dass die Qualität bei einem Gebrauchtgerät nicht so gut ist, gegen den Kauf eines Second-Hand-Telefons.

Etwas anders stellt sich die Kaufbereitschaft dar, wenn es um gebrauchte Geräte geht, die wiederaufbereitet (refurbished) von Händlern verkauft werden. Bei solchen Smartphones gibt ein Drittel der Befragten (33 Prozent) an, sich ohne weiteres einen Kauf vorstellen zu können.

Ein weiteres Drittel (34 Prozent) ist unentschlossen und würde einen Kauf zumindest nicht grundsätzlich ausschließen wollen. Im Auftrag des Vergleichsportals »Verivox.de« waren 2045 Menschen ab 18 Jahren befragt worden.