«Hands-free-Modus»

Alexa-Sprachaktivierung klappt jetzt auch am PC

Den Sprachassistenten von Amazon gibt es seit Ende 2018 auch auf Windows-Rechnern. Bisher musste Alexa per Mausklick gestartet werden. Jetzt kann das Programm mittels »Hands-free-Modus« geweckt werden.

Alexa
Der Alexa-Sprachassistent kann jetzt auf dem PC mittels «Hands-free-Modus» gestartet werden. Foto: Andrea Warnecke Foto: dpa

Berlin (dpa/tmn) - Amazon hat ein Alexa-Update im Microsoft Store veröffentlicht, das den Sprachassistenten auf Windows-10-Rechnern auch im Hintergrund lauffähig macht. So kann Alexa künftig auf Zuruf aufgeweckt werden, um dann Befehle oder Fragen entgegenzunehmen (»Hands-free-Modus«).

Amazons Assistent ist seit Ende 2018 auch auf Windows-Rechnern zu Hause, musste bislang aber immer erst mit einem Mausklick gestartet werden. Wer diese Routine bevorzugt, kann sie auch weiterhin nutzen.

Mit Alexas Hilfe lassen sich am PC beispielsweise Kalendertermine abfragen, To-do-Listen anlegen und Songs abspielen. Via Internetsuche werden Fragen beantwortet, Nachrichten vorgelesen oder Steuerungsbefehle für Smart-Home-Geräte ausgeführt.

Download Alexa für Windows 10

Amazon-Informationen zu Alexa unter Windows