Windows 10 auf Werkseinstellungen zurücksetzen: Reset und Wiederherstellung des PCs

Windows 10 auf Werkseinstellungen zurücksetzen
Mit diesen Schritten können Sie Ihren Windows 10 Computer auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Wir zeigen Ihnen, wie der Reset problemlos klappt. (Foto: Robert Günther/dpa-tmn)

Der Reset unter Windows 10 ist mit wenigen Mausklicks möglich. Wir zeigen, auf welche Arten Sie Ihren Computer auf die Werkseinstellungen zurücksetzen können. Ihre Daten können Sie trotz des Resets behalten, dazu müssen Sie allerdings etwas beachten.

Windows 10 mit Reset auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Sie können Ihren Windows 10 Laptop oder Computer über die Systemeinstellungen in wenigen Sekunden zurücksetzen. Dazu navigieren Sie hierhin: Einstellungen -> "Update und Sicherheit" -> "Wiederherstellung" -> "Diesen PC zurücksetzen".

Im Detail:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Computers durch Klick auf das Windows-Symbol in der unteren linken Bildschirmecke und wählen Sie dann das Zahnrad-Symbol über dem An-/Aus-Knopf. Drücken Sie alternativ die Tastenkombination [Windows] + [i], um in die Einstellungen zu gelangen. 
  2. In der Rubrik "Update und Sicherheit" wählen Sie links den Reiter "Wiederherstellung" (6. Eintrag von oben).
  3. Klicken Sie jetzt im rechten Teil des Fensters unter "Diesen PC zurücksetzen" auf "Los geht’s".
Reset und Wiederherstellung ihres PCs starten Sie in Ihren Computer-Einstellungen unter der Rubrik "Update und Sicherheit". (Screenshot: Redaktion/Windows 10)
  1. Anschließend können Sie wählen, ob der PC Ihre persönlichen Dateien behalten oder ebenfalls löschen soll. Um Ihre Dokumente zu behalten, wählen Sie "Eigene Dateien beibehalten" aus, um alle Ihre Daten zu löschen, lassen sie das Kästchen leer.
  2. Jetzt erscheint eine Liste aller Daten, die durch den Reset gelöscht werden. Dazu zählen auch installierte Updates. Starten Sie den Reset mit Klick auf "Zurücksetzen".
  3. Das Zurücksetzen Ihres PCs kann mehrere Minuten bis Stunden dauern. Schalten Sie den Computer keinesfalls aus und trennen Sie auch nicht die Stromzufuhr.

Neuinstallation und Wiederherstellung von Windows 10

Eine weitere Möglichkeit, Ihren Computer vollständig zurückzusetzen und anschließend eine Neuinstallation durchzuführen und gleichzeitig all Ihre Dateien zu behalten, bietet das kostenfreie Media-Creation-Tool. Mit dieser Software können Sie Windows 10 herunterladen und als ISO-Image für eine weitere Installation abspeichern.

Im Detail:

  1. Downloaden Sie das kostenlose Media-Creation-Tool bei einem der renommierten deutschen Download-Anbietern.
  2. Öffnen Sie das Programm und lassen Sie sich zur Erstellung eines Installationsmediums durch die notwendigen Schritte führen.
  3. Danach können Sie mit der Neuinstallation (Reset) Ihres PCs beginnen.
  4. Legen Sie fest, ob Ihre Dateien und Anwendungen beim Reset erhalten bleiben sollen.
  5. Windows führt nun die Wiederherstellung durch. Anschließend startet der PC neu. Unterbrechen Sie diesen Vorgang unter keinen Umständen.

Neuinstallation von Windows 10 mit ISO-Image

Die dritte und letzte Möglichkeit, Ihren Computer komplett zurückzusetzen ist die Neuinstallation per ISO-File. Bei dieser Methode löschen Sie Ihren PC mitsamt all Ihrer persönlichen Daten und Einstellungen.

Nach der Installation befindet sich der Computer hinsichtlich der Software wie im Zustand nach dem Kauf. Diese Methode sollten Sie auch immer vor einem Verkauf bzw. Weiterverkauf Ihres PCs durchführen, damit Fremde keinen Zugriff auf Ihre persönlichen Dokumente haben.

Im Detail:

  1. Downloaden Sie die Installations-Datei von Windows 10 im ISO-Format auf der offiziellen Microsoft-Software-Homepage.
  2. Starten Sie die Installation des System mit Doppelklick auf die heruntergeladene ISO-Datei.
    Beachten Sie: Bei dieser Variante werden ALLE Ihre persönlichen Dateien auf dem Rechner endgültig gelöscht.
  3. Haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihren PC bzw. keine Möglichkeit zur Bedienung, müssen Sie das Betriebssystem via USB-Stick, mit einer externen Festplatte (HDD) oder einem anderen Datenträger wie einer DVD installieren.

red