Hintergrund

Wie viel Mehrwertsteuer wird beim Reisen fällig?

Berlin (dpa) - Nach einem Vorschlag von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sollen für Tickets im Bahn-Fernverkehr nur noch 7 statt 19 Prozent Mehrwertsteuer gezahlt werden.

Fahrkartenautomat
Nach einem Vorschlag von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sollen für Tickets im Bahn-Fernverkehr nur noch 7 statt 19 Prozent Mehrwertsteuer gezahlt werden. Foto: Holger Hollemann Foto: dpa

Damit würden Zugreisen außerhalb des Nahverkehrs künftig zu den Dienstleistungen zählen, die im Alltag gebraucht werden und daher den ermäßigten Steuersatz erhalten. Bei Waren und Dienstleistungen, die nicht zum täglichen Bedarf gehören, werden die vollen 19 Prozent fällig.

Der Bahn-Nahverkehr wird wie Busfahrscheine, Taxifahrten oder Fährentickets schon jetzt mit nur 7 Prozent besteuert. Diese Regelung gilt allerdings nur innerhalb einer Gemeinde oder bis zu einer Strecke von 50 Kilometern pro einfache Fahrt. Wer weiter reist, muss 19 Prozent Mehrwertsteuer zahlen. Dieser volle Satz gilt etwa für Flüge innerhalb Deutschlands, aber auch für den Kauf eines Fahrrads.

Auf internationale Flugtickets hingegen wird in der Regel überhaupt keine Mehrwertsteuer erhoben. Die Bundesregierung begründet das unter anderem mit der Befürchtung, dass es zu »Wettbewerbsnachteilen des Luftverkehrsstandortes Deutschland gegenüber Mitbewerbern« kommen könnte. Auch für die Seeschifffahrt wird keine Mehrwertsteuer fällig.

Eine unterschiedlich hohe Besteuerung gibt es derzeit an Bahnhöfen jedoch nicht nur zwischen Fern- und Nahtickets, sondern auch etwa beim Bäcker oder am Imbiss. Für Speisen zum Mitnehmen etwa gilt die geringere Mehrwertsteuer von 7 Prozent. Essen die Kunden aber in einem Laden, der Sitzplätze hat, werden 19 Prozent fällig.

Umsatzsteuergesetz

Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung

Bundesregierung über Luftverkehr-Besteuerung (04/2018), S. 6

BMF über umsatzsteuerbefreite Luftfahrtunternehmen (01/2019)

BMF: Schülerheft Grundlagen Steuer-/Finanzpolitik (2018/19)

Handwerkskammern über Umsatzsteuer bei Speisen

Rechtsportal »haufe.de« über Umsatzsteuer bei Speisen

Rechtsportal »haufe.de« über Umsatzsteuer bei Coffee to go