Waginger Bürgermeister Häusl legt sein Amt nieder – wegen gesundheitlichen Problemen

Der Waginger Bürgermeister Herbert Häusl wird aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme und dauernder Schmerzen nicht mehr ins Amt zurückkehren. (Foto: Eder)

Waging am See – Der Waginger Bürgermeister Herbert Häusl kann aus gesundheitlichen Gründen sein Amt in Zukunft nicht mehr ausüben. Wir waren im Gespräch mit dem scheidenden Amtsträger.

Anzeige

Häusl konnte bereits zu Beginn des Jahres über Wochen seinen Dienst nicht wahrnehmen. Seit 10. Juli ist er wieder zu Hause, bleibt aber weiterhin krankgeschrieben.

»Ich kann aus gesundheitlichen Gründen mein Amt nicht mehr ausüben«, erklärt er in einem Gespräch mit unserer Zeitung, das in seinem Anwesen in Füging stattfand. Die überaus langsam heilende Wunde an seinem linken Fuß wird von ständigen Schmerzen begleitet. Der Arzt hat eine besondere Schonung empfohlen.

Zurzeit ist der Bürgermeister auf Reha und wird laut eigenen Angaben sein Amt in Zukunft nicht mehr weiter ausüben. Diese persönlich schmerzliche Entscheidung trifft er nicht nur aus eigenen Gründen – auch den Mitarbeitern im Rathaus würde eine weitere länger andauernde Abwesenheit des Bürgermeisters zu schaffen machen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Samstagsausgabe des Traunsteiner Tagblatts!

red/he