Erfolgreiche Premiere des RUKI-Theaters – »Der Zauberer von Oz« ist noch viermal zu sehen

Farbenprächtige und kurzweilige Inszenierung

Ruhpolding – Ein rührend schönes Theatererlebnis hat das RUKI-Theater bei der Premiere des Wintermärchens »Der Zauberer von Oz« geboten. Die Inszenierung von Regisseur Wigbert Dehler ist kurzweilig und farbenprächtig. Das fantasievolle Bühnenbild, prächtige Kostüme und nicht zuletzt das Musik-Arrangement machen aus dem Musiktheater ein Familienerlebnis für jedes Alter.

Dorothy mit ihren drei Freunden, dem Löwen, dem Blechmann und der Vogelscheuche.

Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm im öden Kansas. Doch eines Tages wird das kleine Häuschen – mit ihr an Bord – von einem Wirbelsturm weggerissen. Dorothy landet schließlich in Oz, einem fremden, verzauberten Land. Bei der Rückkehr in die Heimat kann ihr nur der mächtige Zauberer von Oz in der fernen Smaragdenstadt helfen. Wie gut, dass sie unterwegs mit der Vogelscheuche, dem Blechmann und dem Löwen drei Freunde gewinnt, die ihr auf der beschwerlichen Reise über den gelben Backsteinweg beistehen. Denn auch die böse Hexe des Westens treibt ihr Unwesen in Oz...

Mit ihrem »Zauberer von Oz« bietet das RUKI-Theater eine farbenfrohe, amüsante, aber auch rührende Unterhaltung. In den knapp eineinhalb Stunden fühlt man sich von Dorothy mitgenommen in das verzauberte Land Oz. Denn kaum, dass es ihr Haus nach Oz verschlagen hat, sagt Dorothy zu Toto: »Toto, ich habe das Gefühl, wir befinden uns nicht mehr in Kansas.« Spätestens in diesem Moment ist man als Zuschauer auch nicht mehr nur in Ruhpolding.

Kurzum: Es ist schlicht und ergreifend ein großer Spaß, das bunte Treiben der großen Kinderschar und der mitspielenden Erwachsenen auf der Bühne zu verfolgen.

Das Stück ist noch am Freitag und Samstag, 29. und 30. Dezember, jeweils um 17 Uhr sowie am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Januar 2018, jeweils um 16 Uhr im Pfarrzentrum zu sehen. Kartenreservierungen sind möglich unter Telefon 0157/70 31 55 46. fb