Ein Präsident fliegt als Baby durch London

Ein großer Ballon schwebt am Himmel der britischen Hauptstadt London. Er sieht aus, wie der amerikanische Präsident Donald Trump - aber als Baby in Windeln. Das ist Absicht. Denn der echte Donald Trump ist gerade in London zu Besuch.

Trump-Ballon
In Großbritannien demonstrierten viele Menschen gegen den Besuch von Donald Trump. Foto: Kirsty O'connor/PA Wire/dpa Foto: dpa

Das finden viele Menschen dort nicht gut. Sie sind gegen seine Politik. Deswegen demonstrierten sie am Freitag gegen seinen Besuch in ihrem Land. Dazu gehörte auch der Ballon. Die Leute werfen Donald Trump zum Beispiel vor, er verachte Menschen mit anderer Hautfarbe und Muslime. Seine Politik schade zudem der Umwelt.

Anzeige

Zum Besuch von Donald Trump gehörten Treffen mit wichtigen Politikern wie etwa Theresa May. Sie ist die Regierungschefin des Landes. Die beiden wollten darüber reden, wie beide Länder in Zukunft zusammen Geschäfte machen können.

Am Abend sollten der Präsident und seine Ehefrau Melania auch Königin Elizabeth II. (gesprochen die Zweite) treffen. Auf ihrem Schloss Windsor. Die Königin hat schon viele Präsidenten aus dem Land USA getroffen.