Drei Schwerverletzte bei Frontalkollision zwischen Halfing und Amerang

Foto: FDL/AKI

Halfing – Bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Autos auf der Staatsstraße zwischen Halfing und Amerang wurden am Donnerstag Nachmittag drei Personen schwer verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Anzeige

Der folgenschwere Verkehrsunfall passierte gegen 14.25 Uhr im Gemeindebereich von Halfing. Der 69-jährige Fahrer eines Jaguars war auf der Staatsstraße 2360 in Richtung Amerang unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er auf Höhe der Abzweigung zur Kreisstraße RO 4 (nach Höslwang auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem aus Amerang entgegenkommenden BMW, in dem sich zwei Personen im Alter von 69 und 74 Jahren befanden.

Beide Fahrzeuge wurden beim Aufprall völlig zerstört. Alle drei Insassen erlitten schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Der Fahrer des Jaguar und der Fahrer des BMW wurden vom Rettungsdienst in die Krankenhäuser Traunstein und Wasserburg eingeliefert. Der 75-jährige Beifahrer im BMW wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach München geflogen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

An der Unfallstelle waren neben Polizeibeamten, zwei Notärzte, drei Krankenwagenbesatzungen, der Einsatzleiter des BRK, ein Rettungshubschrauber sowie rund 30 Feuerwehrkräfte der Wehren aus Amerang, Halfing und Höslwang im Einsatz. Die Staatsstraße musste während der Unfallaufnahme für rund zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde von den Helfern der Feuerwehren umgeleitet.