Plötzlicher Herztod am Großvenediger

Deutscher bricht am Großvenediger zusammen und stirbt

Prägraten (Tirol) – An Herzversagen verstarb am Dienstag bei einer Bergtour auf den Großvenediger ein 80-jähriger deutscher Wanderer in der Tiroler Gemeinde Prägraten.

Foto: BRK BGL

Gegen 8.30 Uhr morgens stiegen ein 80-jähriger und ein 62-jähriger Deutscher gemeinsam von der Johannishütte im Gemeindegebiet Prägraten zum Defreggerhaus auf und wollten anschließend noch am selben Tag auf den Großvenediger wandern.

Gegen 14 Uhr gingen sie vom Defreggerhaus weiter in Richtung Großvenediger. Gegen 17 Uhr erreichten sie den Gipfelgrat des Großvenediger auf rund 3660 Metern Höhe als der 80-Jährige plötzlich zusammenbrach und regungslos liegen blieb. Sein Begleiter setzte sofort einen Notruf ab und führte erste Reanimationsmaßnahmen durch.

Doch für den Senior kam jede Hilfe zu spät. Die eingetroffene Crew eines Notarzthubschraubers setzte die Reanimationsmaßnahmen fort – jedoch leider ohne Erfolg. Der Notarzt und der zuständige Sprengelarzt stellten beim verstorbenen Bergsteiger Tod durch Herzversagen fest.

Presseaussendung der Polizei Tirol