Sicheres Gefühl geben

Bei Scheidung der Eltern Konstante für die Enkel sein

Eine Scheidung oder Trennung ist auch für die Kinder belastend. Großeltern können jedoch helfen und ihnen ein sicheres Gefühl geben. Eines dürfen sie aber auf keinen Fall tun.

Großeltern und Enkelkinder
Wenn sich die Eltern trennen, können Oma und Opa ein Sicherheitsanker sein. Foto: Martin Schutt Foto: dpa

Köln (dpa/tmn) - Trennt sich ein Elternpaar, kann das für die Kinder traumatisch sein. Umso wichtiger sind dann die Großeltern, sagt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA).

Anzeige

«Sie können stabilisierend wirken.» Vermitteln sie: «Ich bin für dich da, und hier läuft alles wie gewohnt», gebe das den Enkeln ein sicheres Gefühl. «Die Eltern der Enkel sind in dieser Ausnahmesituation manchmal nicht in der Lage, Stabilität zu bieten», gibt Sowinski zu bedenken. Da sei es auch für den Sohn oder die Tochter hilfreich zu wissen, dass sich die Großeltern kümmern.

Auf keinen Fall sollten sie sich aber in die Gemengelage einmischen, warnt die Psychologin. Schlecht über den Ex-Schwiegersohn oder die Ex-Schwiegertochter zu reden, sei tabu. «Die Kinder bestrafen das häufig sofort, indem sie sich abwenden.»