Zollamt wegen radioaktiven Päckchens geräumt

Erlangen (dpa/lby) - Wegen eines radioaktiven Päckchens ist das Zollamt Erlangen-Tennenlohe geräumt worden. Der Empfänger wollte die mit Erz gefüllte Postsendung Anfang April vom Zoll abfertigen lassen - als er es vor den Beamten öffnete, entdeckten diese ein Strahlenwarnzeichen auf der Ware. Wie der Zoll am Dienstag mitteilte, schlug ein Strahlenmessgerät an, woraufhin das Gebäude geräumt wurde.

Später stellte sich heraus, dass die Strahlung für die Gesundheit ungefährlich war. Der Zoll zog das Päckchen trotzdem ein. Weil der Empfänger als Fachmann bekannt ist, gab das zuständige Landesamt für Umwelt das Uranerz schließlich frei.

Pressemeldung des Zolls