Zimmerer stürzt sieben Meter in die Tiefe

Rettungshubschrauber
Ein Rettungshubschrauber fliegt durch die Luft. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv Foto: dpa

Eurasburg (dpa/lby) - Ein Zimmerer hat im schwäbischen Eurasburg (Landkreis Aichach-Friedberg) einen Sturz in sieben Meter Tiefe mit leichten Blessuren überstanden. Der 33-Jährige war vom Dach eines Rohbaus auf ein Baugerüst gestiegen, als plötzlich der Holzboden durchbrach. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn vorsorglich ins Krankenhaus. »Er hatte einen Schutzengel«, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Warum der Boden bei dem Unfall am Dienstag nachgab, sollen nun Ermittlungen von Polizei und Berufsgenossenschaft klären.