Wetter zu Wochenanfang ungemütlich: Schnee- und Regenschauer

München (dpa/lby) - Am Sonntag und in der kommenden Woche wird es in Bayern ungemütlich - zum Wind kommen nun auch noch Regen und Schnee dazu. Am Sonntag wird es mit schauerartigen Regenfällen zunächst sehr nass in Bayern, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. Im Bayerischen Wald und in Alpentälern soll auch etwas Schnee fallen. Der Wind bleibt kräftig, mit stürmischen Böen und auf Alpengipfeln auch in Orkanstärke. Die Temperaturen steigen laut den Experten des DWD auf bis zu elf Grad.

Frost
Frost im Allgäu. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv Foto: dpa

In der Nacht zu Montag müssen vor allem Autofahrer aufpassen. Bei leichtem Schneefall und Frost ist mit glatten Fahrbahnen zu rechnen. Zu Anfang der neuen Woche ziehen dann Quellwolken über Bayern und sorgen für Schneeschauer, lediglich am Main bleibt es bei Regen. Am Alpenrand hingegen fällt den ganzen Tag über Schnee bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Am unteren Main ist mit bis zu acht Grad mit den höchsten Temperaturen zu rechnen. Es bleibt zudem windig.

Anzeige

Vorhersage Deutscher Wetterdienst