Unzufriedener Hotelgast löst Polizeieinsatz aus

Marktredwitz (dpa/lby) - Die Unzufriedenheit eines Rentners über seine Nacht in einem oberfränkischen Hotel ist zu einem Fall für die Polizei geworden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, beschwerte sich der 81-Jährige an der Rezeption des Hotels in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel), er habe schlecht geschlafen. Deshalb weigerte er sich, die Rechnung zu begleichen. Außerdem sei er mit weiteren Leistungen nicht zufrieden gewesen, unter anderem fand er die Parkgebühr zu teuer. Erst als die Beamten anrückten, zahlte der Mann.

Wegen des Polizeieinsatzes musste der 81-Jährige am Mittwoch zu allem Übel auch noch mit der Bahn zurück nach Mainz fahren. Der Polizei fiel auf, dass der Mann trotz Fahrverbots mit seinem Auto von Rheinland-Pfalz nach Franken gefahren war. Den Rentner erwarten Anzeigen, ihm werden Betrug und Fahren trotz Fahrverbots vorgeworfen.