Umweltbank steigert Überschuss leicht

Nürnberg (dpa/lby) - Die Umweltbank ist auf Wachstumskurs. Wie das auf Ökoinvestments spezialisierte Geldhaus am Dienstag in Nürnberg mitteilte, erhöhte sich das Geschäftsvolumen im vergangenen Jahr um 9,4 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro. Der Überschuss lag mit 16,9 Millionen Euro etwas über Vorjahresniveau (16,7 Mio Euro). Die Aktionäre erhalten 33 Cent je Aktie und profitieren damit von der zehnten Dividendenerhöhung in Folge.

Ethikbank UmweltBank
Ein hölzerner Kugelschreiber mit dem Logo der UmweltBank AG liegt auf einem Ausdruck. Foto: David Ebener/Archivbild Foto: dpa

Wesentlicher Wachstumstreiber waren den Angaben zufolge Kredite. Ihr Volumen legte um 8,5 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro zu. Im ersten Quartal des laufenden Jahres sei das Neukreditvolumen nochmals angestiegen. Für dieses Jahr rechnet die Bank mit einem Anstieg ihres gesamten Geschäftsvolumens auf 4,5 Milliarden Euro.

Neu im Angebot hat die Bank den Mikrofinanzfonds »Invest in Visions«, über den Kleinkredite an Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern ausgegeben werden. Für Herbst 2019 plant das Institut die Ausgabe einer Anleihe, mit deren Mitteln bezahlbarer Wohnraum in Oranienburg, Leipzig, Bamberg, Nürnberg, Tübingen und Freiburg geschaffen werden soll.

Umweltbank Geschäftszahlen und Berichte

Pressemitteilung Umweltbank testierte Geschäftszahlen 2018