Stromschlag tötet Arbeiter

Parkstetten (dpa/lby) - Von einem Stromschlag ist ein Arbeiter in Niederbayern getötet worden. Der 53-Jährige sei am Dienstag an einem Stromverteilerkasten in Parkstetten (Landkreis Straubing-Bogen) beschäftigt gewesen, teilte die Polizei mit. In mehreren Orten habe es danach Stromausfälle gegeben - ob diese mit dem Unfall zu tun hatten, war - wie auch die Unfallursache - zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Warnschild «Strom»
Ein Warnschild warnt an einem Zaun vor Strom. Foto: Armin Weigel/Archiv Foto: dpa

Mitteilung der Polizei

Anzeige