Rinder retten sich aus brennender Scheune

Miltenberg (dpa/lby) - Mehr als zwei Dutzend Rinder haben sich im unterfränkischen Miltenberg aus einer brennenden Scheune gerettet. Die Tiere gelangten auf der Rückseite des Gebäudes selber ins Freie, wie die Polizei mitteilte. Wie das genau möglich war, ist noch unklar. Währenddessen stürzte das Dach teilweise ein. Den Schaden nach dem Brand am späten Mittwochabend schätzte die Polizei auf einen mindestens fünfstelligen Betrag. Die Brandursache war zunächst unklar und wird von der Kriminalpolizei ermittelt.

Anzeige