Regensburg vor Gastspiel in Magdeburg: »Keine Muss-Punkte«

Regensburg (dpa/lby) - Der SSV Jahn Regensburg stellt sich trotz der zuletzt guten Form auf ein kompliziertes Gastspiel beim 1. FC Magdeburg ein. »Das ist für uns ein ganz, ganz wichtiges Spiel, wir können 20 Punkte erreichen. Aber wir wissen, wie schwer das Spiel gerade in Magdeburg wird«, sagte Trainer Achim Beierlorzer am Freitag. Die Oberpfälzer gastieren am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim Aufsteiger und können mit einem Erfolg ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte der 2. Fußball-Bundesliga festigen.

Achim Beierlorzer
Trainer Achim Beierlorzer von Regensburg steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Armin Weigel/Archiv Foto: dpa

Fest einplanen will der Coach einen Erfolg aber nicht. »Für uns sind das definitiv keine Muss-Punkte. Wir wollen die drei Punkte unbedingt haben. Das ist möglich«, sagte Beierlorzer.

Anzeige

Personell halten sich die Sorgen beim Jahn in Grenzen, unter der Woche hatte der Coach 24 Feldspieler im Training, wie er berichtete. Aber auch das lasse Beierlorzer nicht überheblich werden, der auf die Unwägbarkeiten der Liga verwies: »Stammtischmäßig würde jeder sagen: »Jetzt spielt Regensburg gegen Magdeburg, die haben neun Punkte, wir haben 17 Punkte, da muss jetzt schon gewonnen werden. Aber das ist in der Liga nicht so. Wer das sagt, der kennt die Liga nicht.«

Pk bei Youtube

Tabelle 2. Bundesliga

Spiele Jahn Regensburg

Kader Jahn Regensburg

Alle News Jahn Regensburg