Polizei: Mehr Beamte bei Münchner Sicherheitskonferenz

München (dpa/lby) - Die Polizei will bei der Münchner Sicherheitskonferenz am Wochenende mehr Personal einsetzen. Insgesamt sollten 4400 Beamte die Veranstaltung sichern, sagte Polizeivizepräsident Werner Feiler am Mittwoch. Im vergangenen Jahr waren rund 4000 Polizisten im Einsatz. Feiler begründete die Aufstockung mit der gestiegenen Anzahl an Gästen auf der Konferenz. Eine konkrete Gefährdungslage bestehe aber nicht, betonte er.

Die 55. Münchner Sicherheitskonferenz findet vom 15. bis 17. Februar im Hotel Bayerischer Hof statt. Zu dem weltweit wichtigsten Expertentreffen zum Thema Sicherheitspolitik erwarten die Veranstalter in diesem Jahr 600 Gäste, darunter etwa 35 Staats- und Regierungschefs, sowie 80 Außen- und Verteidigungsminister. Ein linksgerichtetes Bündnis hat zu Protesten rund um die Konferenz aufgerufen.

Anzeige