Münchner Hotel nach Saunabrand evakuiert

München (dpa) - Wegen der starken Rauchentwicklung nach einem Saunabrand hat die Feuerwehr ein Hotel in München evakuiert. Verletzt wurde niemand. Das Feuer war am Samstagvormittag im Untergeschoss des Hotels im Saunabereich ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Zuvor hatte die »tz« berichtet. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen schnell löschen, der Schaden beträgt laut Schätzung der Feuerwehr dennoch rund 250 000 Euro.

Die Brandursache ist bislang noch unbekannt. Von den rund 500 Gästen des Hotels befanden sich während des Brandes nur 150 im Gebäude. Die meisten konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Zimmer zurückkehren; außer jene Gäste, die ihre Zimmer über dem Saunabereich hatten. Wo sie unterkamen, war der Feuerwehr zunächst nicht bekannt. Der Saunabereich wurde mit einem Lüfter entraucht.

Anzeige

Bericht der Feuerwehr München