Hockey-Damen 1:2 im Auftaktmatch gegen Argentinien

München (dpa) - Die deutschen Hockey-Damen haben ihr Auftaktmatch beim Vier-Nationen-Cup in München knapp verloren. Gegen den Champions-Trophy-Sieger Argentinien musste sich die Mannschaft von Bundestrainer Xavier Reckinger am Mittwochabend unglücklich 1:2 (1:0) geschlagen geben. Auf der Hockey-Anlage des Freizeitparks Grünwald reichte die Führung durch die Hamburgerin Anne Schröder nicht.

Denn nach dem Ausgleich gelang den Argentinierinnen in letzter Minute per Strafecke auch noch das Siegtor. In dem Moment stand Nike Lorenz im DHB-Tor, die Reckinger kurz zuvor als weitere Feldspielerin für Torfrau Julia Ciupka aufs Feld geschickt hatte, um Druck zu machen.

Anzeige

Bei der Generalprobe für die Weltmeisterschaft in London geht es für die DHB-Damen am Donnerstag (19.30 Uhr) gegen den Weltranglisten-Vierten Neuseeland weiter. Nach dem spielfreien Freitag bildet das Duell mit Weltmeister Niederlande am Samstag (13.30 Uhr) den Abschluss des Härtetests. Die Feld-WM in London beginnt am 21. Juli und endet am 5. August.

Event-Seite auf hockey.de