Haftbefehl gegen Asylbewerber nach Angriff auf Polizisten

Landshut (dpa/lby) - Gegen einen 30-jährigen Asylbewerber aus Nigeria, der im Landratsamt Landshut versucht hat, auf einen Polizisten zu schießen, ist am Mittwoch Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen worden. Nach Polizeiangaben wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der Mann, der abgeschoben werden sollte, hatte sich am Dienstag gegen seine Festnahme gewehrt, einem von drei beteiligten Polizisten die Pistole weggenommen und zu schießen versucht. Nachdem ein Beamter ihm die Waffe wieder entrissen hatte, stach der 30-Jährige mit einem spitzen Gegenstand auf einen der Beamten ein und verletzte ihn dabei. Auch ein zweiter Polizist erlitt leichte Verletzungen.

Handschellen
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv Foto: dpa

Mitteilung

Anzeige