Fahrgäste in der S-Bahn mit Messer bedroht

München (dpa/lby) - Ein betrunkener Mann soll in einer Münchner S-Bahn Fahrgäste mit einem Messer bedroht haben. Er konnte wenig später an einer Haltestelle festgenommen werden, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Laut Zeugenaussagen solle der Mann am Vortag in der S-Bahn auch laut herumgeschrien und rassistische Äußerungen gemacht haben.

S-Bahn-Verkehr
Eine S-Bahn in München. Foto: Lino Mirgeler/Archiv Foto: dpa

Bei der Durchsuchung des 58-jährigen Münchners, der sich heftig wehrte und die Beamten mehrfach beleidigte, wurde ein Messer mit neun Zentimeter Klingenlänge sichergestellt. Der Mann hatte einen Atemalkoholwert von 2,16 Promille. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen ihn. Den Mann erwarte nun ein Verfahren wegen Bedrohung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, so die Bundespolizei.

Anzeige