Betrunkener Paketfahrer wird zwei Mal erwischt

Schauenstein (dpa/lby) - Gleich zwei Mal an einem Tag hat die Polizei einen betrunkenen Paketfahrer aus dem Verkehr gezogen. Zunächst kontrollierten die Beamten den 40-Jährigen, nachdem er mit seinem Kleintransporter in einen Graben in Schauenstein (Landkreis Hof) gefahren war. Der Mann hatte sich wohl von seinem Navigationsgerät ablenken lassen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Alkoholtest ergab 1,74 Promille. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein ab und verboten ihm die Weiterfahrt. Der 40-Jährige setzte sich trotzdem wieder hinter das Steuer seines Transporters, den seine Kollegen zwischenzeitlich aus dem Graben gezogen hatten.

Eine Polizeistreife erwischte ihn später erneut in Schauenstein. Der Mann muss sich nach den Vorfällen vom Mittwoch wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Anzeige

Polizeiinspektion Naila